Home

.:. Internationales Forschungszentrum für Kulturwissenschaften .:. International Research Center for Cultural Studies .:.
.:. Internationales Forschungszentrum für Kulturwissenschaften .:. International Research Center for Cultural Studies .:.

.:. Internationales Forschungszentrum für Kulturwissenschaften .:. International Research Center for Cultural Studies .:.Home calendar about fellowships aktuell publications media


Das IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften in Wien wurde 1993 gegründet. Es ist ein außeruniversitäres und unabhängiges Wissenschaftskolleg mit dem Ziel, interdisziplinäre Formen von Kulturanalyse und Kulturstudien zu entwickeln und zu fördern.


Die wichtigsten Ziele des IFK liegen
  • in der Förderung von jungen KulturwissenschafterInnen im Rahmen von Junior Fellowships
  • in der Internationalisierung der österreichischen Humanwissenschaften durch die Einladung von Senior Fellows und Research Fellows, die avancierte Formen von Kulturwissenschaften betreiben
  • in der Entwicklung von neuen Forschungsansätzen im Rahmen von Forschungsschwerpunkten
  • in der Beförderung einer Wissenschaftskultur im Rahmen seiner Veranstaltungen, die problemorientiert, methodenbewusst, transdisziplinär, selbstreflexiv und diskursiv ist und
  • in der Herausgabe von Publikationen mit innovativen Forschungsergebnissen.

Kultur kulturwissenschaftlich betrachtet

Das IFK steht für einen breiten Kulturbegriff, der Kunst, Literatur, Architektur, Wissenschaften, Medien, Lebensstile, Alltagskultur etc. umfasst. Kultur wird dabei nicht rein historisch als das Gedächtnis einer Gesellschaft begriffen, sondern als Medium der Auseinandersetzung über die Zukunft einer Gesellschaft. Sie wird als dynamischer Prozess aufgefasst, der von lebensweltlichen Orientierungen ebenso geprägt ist wie von politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Kultur ist nicht auf sich selbst bezogen, wenn sie als Summe der Lebensformen von Menschen verstanden wird, die je nach Ort, Gesellschaft und Geschichte unterschiedlich sind. Sie bringt immer auch Gesellschaft zum Ausdruck.

Die Kulturwissenschaften haben somit die Aufgabe, nicht nur das "Innere" ästhetischer, literarischer und populärer Praktiken zu analysieren, sie beschäftigen sich ebenso mit deren äußeren Bedingungen. Die Kulturwissenschaften können als ein Projekt verstanden werden, Kulturen als Texturen des Sozialen zu entziffern: Kultur ist in dieser Lesart weder ein Faktor (neben anderen) noch ein in sich geschlossener Bereich, sondern sie imprägniert gewissermaßen das gesellschaftliche Leben überhaupt.

Archive .:.  Contact .:.  Links .:.  Impressum